Willkommen ...

© Ingrid Schaar

... auf den Internetseiten der evangelischen Kirchengemeinde Eningen unter Achalm. 

Wir grüßen Sie mit der Jahreslosung 2017:
Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch (Hesekiel 36, 26).
 
Meldungen aus unserer Kirchengemeinde, wie zum Beispiel Berichte, finden Sie weiter unten.

Vorschau

Kleiner Terminüberblick

"Als Luther dem Wucher die Leviten las" - oder:
Die Christen und das liebe Geld

Dr. Hans-Georg Kelterborn, ehemaliger Direktor der Fachschule für Sozialpädagogik an der Kreuzeiche, spricht am Freitag, 23. Juni um 19.30 Uhr im Andreasgemeindehaus über Luther und das Geld. Ausgehend vom "Sermon gegen den Wucher" (1524), einschlägigen Bibelaussagen und ökumenischen Positionen sucht Kelterborn "nach Alternativen zum allseits gelebten Materialismus als Religionsersatz". "Der Reformator erweist sich als überraschend hellsichtig und aktuell", so der frühere Fachschul-Direktor, der im Ruhestand in der Nähe von Göttingen leben. Eintritt frei.

Literaturkreis
Der Literaturkreis liest als nächstes den Roman „Der Fall Collini“ von Ferdinand von Schirach. Der Austausch darüber ist am Freitag, 23. Juni um 19.30 Uhr im Clubraum des Andreasgemeindehauses. Interessierte Mitbürger sind herzlich eingeladen zum Mitlesen und Austauschen. Der Roman ist bei btb als Taschenbuch erhältlich.
 
Mittendrin-Gottesdienst
Zum Thema „Immer noch beGEISTert?! Feiert am Sonntag, 25. Juni, die Kirchengemeinde einen Mittendrin-Gottesdienst im Johanneshaus.
Die Predigt hält der ehemalige Pastor des Christlichen Zentrums in Reutlingen, Gerhard Kirschenmann. Beginn ist um 11.15 Uhr. Nach dem Gottesdienst soll gegrillt werden. Dazu sind alle eingeladen – Sie werden nur gebeten, ihr Grillgut selbst mitzubringen. Für Salate, Brot und Getränke ist gesorgt.
 
Dienstag, 27.6.: 14.30 Uhr Seniorentreff, Andreasgemeindehaus, Kleiner Saal
 

Über den Kirchturm
 
Festival Kultur vom Rande
In Reutlingen beginnt am Samstag, 24. Juni, das 7. Festival „Kultur vom Rande“ mit vielen spannenden kulturellen Beiträgen. In den Tagen vom 25.6. bis 2. Juli wird es prominente Aufführungen inklusiv arbeitender Ensembles (behinderte und nicht behinderte Menschen) im Abendprogramm geben. Auf den Plätzen und Straße der Stadt wird sich allerhand tun: vom Straßentheater über Kunstaktionen, einem HipHop-Jam bis hin zum Großen Singen zum Abschluss am Sonntag, 2. Juli.
Am Eröffnungstag, 24. Juni gibt es schon ab 10.30 Uhr mehrere Aktionen in der Reutlinger Innenstadt, z.B. von der Gruppe MiXiT mit Songs und zwei Figuren des Hijnx Theatre. Um 17 Uhr ist die Eröffnung im Festivalzelt mit Carmen Würth (Schirmherrin), Barbara Bosch, Pfarrer Lothar Bauer, Martin Keller und Prof. Dr. Wolfgang Mack. Programmhefte gibt es in den Kirchen und Behinderteneinrichtungen. Außerdem ist das Programm auf der Homepage www.kultur-vom- rande.de zu finden.
 
Bruderhaus-Diakonie- Jahresfest
Am Sonntag, 25. Juni, feiert die Bruderhaus-Diakonie von 10 – 17 Uhr ihr traditionelles Jahresfest auf ihrem Gelände in/um der Ringelbachstraße in Reutlingen Ein Auszug aus dem Programm:
10 Uhr Gottesdienst mit Prof. Christoph Schwöbel aus Tübingen (Vom Mut zur Wahrheit) im Festzelt
Anschließend Bühnen- und Kinderprogramm, Essensangebote, Verkauf von Werkstatt-Produkten
13 Uhr Gesprächsrunde zum Thema: „Kultur inclusiv“

Landessynodale im Gespräch
Unter dem Titel „Wohin steuert die Landeskirche“ laden die Reutlinger Landessynodalen zum Gespräch am Montag, 26. Juni, 20 Uhr, ins Matthäus-Alber-Haus ein. Aktuelle Themen seien die neue Taufagende, Homosexualität und Kirche, Finanzen, Pfarrplan und die sinkenden Mitgliederzahlen, so die Synodalen Rudolf Hess (Lebendige Gemeinde), Johannes Eißler (Evangelium und Kirche) und Prof. Dr. Martin Plümicke (Offene Kirche). Auch auf die bevorstehende Plenartagung, die vom 6. bis 8. Juli in der Reutlinger Statthalle stattfinden wird, soll eingegangen werden. Nach gut der Hälfte der sechsjährigen Legislaturperiode möchten die Synodalen auch einen persönliche Einschätzung der bisherigen Arbeit abgeben. Der Abend wird von Ralf Dörr, dem Leitenden Referenten des Bezirksjugendwerks geleitet.

Fair handeln
Der Reutlinger Weltladen neben der Marienkirche sucht Ehrenamtliche für den Verkauf von fair gehandelten Waren (Kaffee, Schokolade, Kunsthandwerk, Textilien u.a.). Schicht von drei Stunden in der Woche in einem netten Team. Gründliche Einarbeitung und laufende Fortbildung. Kontakt: Claudia Irion-Kurle, E-Mail: ehrenamt@weltladen-reutlingen.de,Telefon (07121) 33 92 00.

 

 

Meldungen aus unserer Kirchengemeinde | zum Archiv rechts "alle" anklicken

01.06.17 Mit Treppenlift in die Andreaskirche

Für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte waren die Andreaskirche und der große Saal des Andreasgemeindehauses bislang nur mühsam über einen recht steilen Weg hinter dem Andreasgemeindehaus erreichbar. Anfang der Woche wurden im Treppenhaus zwischen Andreaskirche und Gemeindehaus zwei Treppenlifte...

mehr

14.05.17 Gedanken zum Mittendrin-Gottesdienst vom 29. April

Nach einigen überzeugend gesungenen Liedern und dem traditionellen Anspiel mit Bezug zum Thema, war bald klar, dass sich Auferstehung nicht nur auf Jesus und die Ostergeschichte beziehen muss. Auferstehung auch im Sinne von Neuanfang, z.B. der Aussätzige der aufgrund seiner Heilung durch Jesus ein...

mehr

20.04.17 Neue Kerzenständer in Andreaskirche

Was lange währt…

Seit Ostern stehen nun die neuen Kerzenständer auf dem Altar. Zusammen mit dem Kerzenständer für die Osterkerze wurden sie im Rahmen des Familiengottesdienstes am Ostersonntag von Kindern feierlich in den Altarraum gebracht. Ende letzten Jahres hatte sich der Kirchengemeinderat für...

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Feriendorf feiert Jubiläum

    Das Evangelische Familienferiendorf Tieringen, Stadt Meßstetten, feiert 2017 sein 50-jähriges Jubiläum. Dazu trafen sich am vergangenen Wochenende im Feriendorf neben Gästen aus Politik, Kirche, Kultur und Wissenschaft auch zahlreiche mit der Familienerholung verbundene Haupt- und Ehrenamtliche ein.

    mehr

  • Win-win-Potenzial

    Radwegekirchen, Pilgerwege und meditatives Wandern zeigen: spiritueller Tourismus ist gefragt. Die Menschen suchen im Urlaub Mystik, Emotionalität und Sinnlichkeit. Jetzt haben sich in Immenstaad am Bodensee Touristik- und Kirchenvertreter getroffen, um Möglichkeiten einer verstärkten Zusammenarbeit auszuloten.

    mehr

  • Mit der Bibel neu nach Werten fragen

    Baden-Württembergs Landtagspräsidentin Muhterem Aras hat am 21. Juni in Stuttgart eine "Abgeordnetenbibel" vorgestellt. Das 204 Seiten starke Buch enthält Kommentare von 90 Landtagsabgeordneten aller Fraktionen zu einer Bibelstelle oder einem Zitat von Martin Luther.

    mehr