Willkommen ...

Nehmt einander an

©Ingrid Schaar

... auf den Internetseiten der evangelischen Kirchengemeinde Eningen unter Achalm. 

Wir grüßen Sie mit der Jahreslosung 2016:
Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet (Jesaja 66, 13).

Kammerchor aus Düsseldorf in der Andreaskirche

Kammerchor auf Süddeutschland-Konzertreise

Nach seinem Auftritt in der Tübinger Motette (1.10.) ist der Kammerchor Provocale aus Düsseldorf in der Eninger Andreaskirche zu hören: Sonntag, 2. Oktober, 18 Uhr. Neben Vokalwerken von Brahms, Bruckner, Pärt, Reger, Britten und Barber sind auch "9 Stücke für die Orgel", Op. 129, von Max Reger zu hören. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Glauben - wozu? Werbebanner für den Glaubenskurs "SPUR8"

Asylcafé

Bis auf Weiteres wird das Asylcafé im Andreasgemeindehaus untergebracht sein. Donnerstags, jeweils von 17 Uhr bis 19 Uhr, besteht die Möglichkeit, bei einer Tasse Kaffee oder Tee mit Flüchtlingen ins Gespräch zu kommen. Der Arbeitskreis Asyl lädt die Bevölkerung herzlich zu einem Besuch ein.

Vorschau

Kleiner Terminüberblick
 
Kinderkleiderbörse
Am Samstag, 01. Oktober, findet ab 09:00 Uhr die Kinderkleiderbörse im Andreas-Gemeindehaus statt. mehr,...
 

Neue Lektüre – Literaturkreis
Der Literaturkreis lädt herzlich ein, den Roman: „Aus den Fugen“ von Claude Sulzer zu lesen. Der Austausch über die Lektüre wird am Freitag, 28. Oktober sein.
Der Inhalt: Die plötzliche Stille ist lauter als ein Paukenschlag. Mitten in einer atemberaubenden Interpretation der Hammerklaviersonate bricht der international gefeierte Starpianist Marek Olsberg abrupt sein Spiel ab. Mit den Worten „Das war’s“ schließt er den Klavierdeckel und verlässt den Saal. Dieser Entschluss lenkt nicht nur sein eigenes Leben in ganz neue Bahnen, sondern auch das seines Agenten und all derer, die plötzlich Zeit haben. Urteil des Tagesspiegel: „Ein höchst unterhaltsamer, kluger Roman“. Auskunft und Leitung bei Heidemarie Eckle.

 

Über den Kirchturm hinaus
 

Interkulturelle Woche in Reutlingen
Unter dem Motto „Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt !“ steht die Interkulturelle Woche in diesem Jahr auch in Reutlingen. Von 25. September bis 1. Oktober wird ein buntes Programm angeboten, das die Gemeinschaft von Menschen unterschiedlicher Herkunft in den Mittelpunkt stellt.
Die Hauptveranstaltung am Dienstag, 27. September wird getragen vom Programmteam der Interkulturellen Woche, dem Asylpfarramt und dem AK Flüchtlinge und findet um 20 Uhr im franzK statt. Der Abend nimmt das Motto der Woche auf und wird gestaltet von Heiner Kondschak und Flüchtlingen aus dem Landkreis Reutlingen. Musikalische Beiträge von Einheimischen und Flüchtlingen und Gedanken darüber, warum Menschen sich auf den Weg machen sind der Mix, der zum Zuhören und Nachdenken einlädt.
Am Freitag, 30. September findet um 18 Uhr in der Citykirche außerdem der alljährliche Gottesdienst zum Tag des Flüchtlings unter dem Thema „Gerechtigkeit schafft Frieden“ statt. Alle weiteren Veranstaltungen finden sich im Programmheft, das in den Kirchen ausliegt, und abrufbar unter www.interkulturellewoche.de.

 

 

 

Meldungen aus unserer Kirchengemeinde | zum Archiv rechts "alle" anklicken alle

Konfirmanden-Vorstellung

Am Sonntag, 25. September stellten sich die neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden mit einem Lied der Gemeinde vor. Von den Konfi-Begleitern erhielten sie eine "BasisBibel" überreicht: Die BasisBibel ist eine neue Bibelübersetzung, die noch in Arbeit ist. Momentan ist das Neue Testament und die...

mehr

Geburtstag von Regina Jantz gefeiert

Im Rahmen einer Dienstbesprechung wurde der 60. Geburtstag unserer Gemeindesekretärin Regina Jantz nachgefeiert. Pfarrer Eißler hob die sprachlichen und musischen Fähigkeiten sowie ihr Interesse an der geistlichen Gemeindeentwicklung hervor. Regina Jantz lädt seit einiger Zeit jeweils montags und...

mehr

Wasserschaden im Untergeschoss der Andreaskirche

Leider hat das Hochwasser vom 24. Juni die Andreaskirche nicht verschont. In den Sommerferien wurde der Raum der Mädchenjungschar trocken gelegt.

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • „Reformation ist auch ökumenisch“

    Wie feiern die Partnerkirchen der württembergischen Landeskirche das Reformationsjubiläum? Was bedeutet Reformation für sie? Hannah Stickel hat sich bei den Teilnehmern der internationalen Konsultation, die derzeit im Stuttgarter Hospitalhof stattfindet, umgehört.

    mehr

  • Migration und Alter

    Zu einer engeren Zusammenarbeit von Landeskirchen, Diakonie und kirchlichen Werken im Engagement für älter werdende Migranten hat der Bildungsdezernent der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, Oberkirchenrat Werner Baur, aufgerufen. „Wir werden unsere Probleme nicht einzeln und vereinzelt lösen können“, sagte Baur am Freitag in Stuttgart zum Auftakt der Tagung „Migration und Alter“.

    mehr

  • „Die Welt braucht Frieden“

    „Die Familie Jesu reicht weit über Stuttgart und die württembergische Landeskirche hinaus – Gott sei Dank!“ Mit diesen Worten begrüßte Prälatin Gabriele Wulz die Gäste der Partnerschaftskonsulation beim Eröffnungsgottesdienst am Donnerstagabend, 22. September, in der Stuttgarter Leonhardskirche. Noch bis zum kommenden Dienstag sind 50 Vertreterinnen und Vertreter von 25 Kirchen aus aller Welt in Stuttgart zu Gast.

    mehr