Willkommen ...

Nehmt einander an

©Ingrid Schaar

... auf den Internetseiten der evangelischen Kirchengemeinde Eningen unter Achalm. 

Wir grüßen Sie mit der Jahreslosung 2016:
Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet (Jesaja 66, 13).

Einladung zu unseren Gottesdiensten

  Mittwoch, 27.07.07:40 Uhr: Ökumenischer Schulgottesdienst in der Liebfrauenkirche

 
Sonntag, 31. Juli – 10. Sonntag nach Trinitatis
9 Uhr Gottesdienst, Johanneshaus (Eißler)
Predigtreihe über das Glaubensbekenntnis - in Andreaskirche (3/4), Thema: Ich glaube an den Heiligen Geist
10 Uhr Gottesdienst mit Diam. Hochzeit, Andreaskirche (Eißler/Kirchenchor)
 
Sonntag, 7. August

9 Uhr Gottesdienst/Taufe, Johanneshaus (Eißler),
10 Uhr Predigtreihen-Gottesdienst (4/4), Andreaskirche (Eißler), Thema: „Was glaube ich wirklich?“
 
Predigtreihe übers Glaubensbekenntnis
Am 17. Juli beginnt eine Predigtreihe zum Apostolischen Glaubensbekenntnis. Dieses Bekenntnis verbindet uns mit vielen anderen Christen auf der Welt. Wir beginnen mit dem sogenannten Zweiten Glaubensartikel: „Ich glaube an Jesus Christus“. Gastprediger Prof. Dr. Heinz-Dieter Neef, bei dem Pfarrerin Lück Hebräisch lernte, wird am 24. Juli über den ersten Teil des Glaubensbekenntnises („Ich glaube an Gott, den Vater“) predigen.
Themen:
17. Juli: Ich glaube an Jesus Christus (Regina Lück)
24. Juli: Ich glaube an Gott, den Vater (Prof. Dr. Heinz-Dieter Neef)
31. Juli: Ich glaube an den Heiligen Geist (Johannes Eißler)
7. August: Was glaube ich wirklich? (Johannes Eißler)


Kinderecke in Andreaskirche
Familien mit kleinen Kindern finden im Eingangsbereich der Andreaskirche eine Spielecke für Kinder. Dort gibt es Bilderbücher und Spielsachen und einen Tisch zum Malen.

Offene Kirche Sommer 2016

In den Sommerferien vom 28. Juli bis 10. September öffnet die Andreaskirche wieder ihre Pforten. Jeweils donnerstags von 18 Uhr bis 19 Uhr kann die Kirche zum Beten, Stille erleben und um Impulse zu bekommen, besucht werden. In diesen sieben Wochen werden die Besucher, jeweils nach dem Abendläuten um 18.30 Uhr, über die „Perlen des Glaubens“ etwas erfahren.
Die Idee hinter den Perlen des Glaubens ist einfach: ein Kranz, der uns hilft, uns an das Wichtigste im Leben zu erinnern. Insgesamt sind es 18 Perlen. Jede hat etwas zu erzählen, wie die goldene Gottesperle, die weiße Taufperle, die blaue Perle der Gelassenheit, die schwarze der Nacht, die Perle der Stille, die Geheimnisperle und die der Liebe. Am Ende erhalten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Perlenband, das sie auch im Alltag weiterhin begleiten und Hoffnung schenken kann.

Gebet für Glaubenskurs SPUR8

Im ersten und dritten Sonntag des Monats wird zu einem Gebetskreis um 9.40 Uhr in den Kleinen Saal des Andreasgemeindehauses eingeladen. Bei dem Gebetstreffen vor dem 10-Uhr-Gottesdienst soll für Anliegen aus der Gemeinde – besonders aber für den Glaubenskurs SPUR8, der am 20. September beginnt, gebetet werden. Beterinnen und Beter sind herzlich willkommen.

Asylcafé

Bis auf Weiteres wird das Asylcafé im Andreasgemeindehaus untergebracht sein. Donnerstags, jeweils von 17 Uhr bis 19 Uhr, besteht die Möglichkeit, bei einer Tasse Kaffee oder Tee mit Flüchtlingen ins Gespräch zu kommen. Der Arbeitskreis Asyl lädt die Bevölkerung herzlich zu einem Besuch ein.

Vorschau

Kleiner Terminüberblick
  
Literaturkreis
Der Literaturkreis der Andreaskirche liest momentan die Familiensaga „Houwelandt“ von John von Düffel. Der Austausch darüber ist am Freitag, 29. Juli im Andreasgemeindehaus (Hauptstr. 66) um 19.30 Uhr. Zum Mitlesen und Austauschen sind neue Leser gerne willkommen.
Auskunft und Leitung bei Heidemarie Eckle
 
Sonntag, 31. Juli: 19.30 Uhr Offener Abend: „Erste Hilfe für die Seele “
Im Offenen Abend am Sonntag, dem 31. Juli 2016 um 19.30 Uhr im Ev. Johanneshaus in Eningen, (Hölderlinstr. 16), wird es u.a. um die (Notfall-)Seelsorge gehen. „Einfach da sein – in den Krisenmomenten, in welchen von jetzt auf nachher nichts mehr ist, wie es war. Da sein – mit einer mitfühlenden und zutrauenden Haltung mit dem Ziel , Orientierung, Struktur und Sicherheit zu vermitteln. Da sein – auch im normalen Leben, denn Krisen gehören zum normalen Leben. Manuela Seynstahl, von der Geschäftsführung der Notfallseelsorge im Landkreis Reutlingen und tätig im Haus Matizzo in Metzingen, informiert über die Arbeit und die Herausforderungen im Alltag des Seelsorge- und Beratungsdienstes. Die Apis laden Sie zu diesem Abend herzlich ein

Gottesdienst für „Minis“ im ersten Halbjahr

Die Gottesdienste für Kleinkinder von 1 bis 5 Jahren werden auch 2016 in der Regel ein bis zwei Mal im Monat gefeiert. Natürlich begleitet von einem Elternteil oder Oma / Opa oder anderen Angehörigen. Beginn ist um 10 Uhr, meist in der Andreaskirche im Erwachsenen-Gottesdienst. Folgender Termin ist vorgesehen: Ökumenischer Kindergottesdienst am 24. Juli auf der Eifi.
 
 

Über den Kirchturm hinaus
 
Reutlinger Orgelsommer
Die Konzerte des Reutlinger Orgelsommers beginnen am Samstag, 23. Julil, um 20 Uhr in der Marienkirche Reutlingen. Matthias Giesen, St. Florian (Österreich), spielt Werke von Samuel Scheidt, Wolfgang Amadeus Mozart, César Franck und Olivier Messiaen.
 
Donnerstag, 28. Juli – Familienkonzert über Familiengeschichte: Jakob und Esau

Zum Ferienbeginn gibt es um 11 Uhr wieder ein Familienkonzert in Reutlingen in der Marienkirche. Es erklingt die spannende Geschichte von Jakob und Esau. Die beiden Zwillingsbrüder sind sehr unterschiedlich: Esau, der Liebling des Vaters, ist groß und stark, während Jakob, der Liebling der Mutter, klug ist. Jakob betrügt Esau und wird später selber betrogen. Die Brüder zerstreiten und versöhnen sich. Pfarrerin Sabine Großhennig und Kantor Torsten Wille lassen die Geschichte musikalisch lebendig werden. Die Handlung wird kindgerecht erzählt, die Charaktere und Episoden werden farbenfroh und abwechslungsreich an der Orgel dargestellt, teils mit Improvisationen, teils mit passenden Werken der Orgel- und Musikliteratur, u.a. von Bach, Widor, Rossini und Bizet. (Kartenvorverkauf beim Kulturamt) Für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren, Dauer: ca. 60 Minuten, Eintritt: 3,50 Euro
 
„Fit 4 life“ und „Fit 4 life kids“ – und der Urlaub geht klar
Für Jugendliche ohne einen Cent in der Tasche kommt Farbe ins Leben. Stadtranderholung, Jugendclub und Chillecke am Anfang der Sommerferien ist fit4life. Und das kann sich für null Euro jeder leisten. Vom 30. Juli bis zum 4. August können Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren im Gemeindehaus in der Rangenbergstraße 45 (Sondelfingen) in Reutlingen den Tag verbringen. Die Leitung hat dieses Jahr Susanne Fiesel. Das Programm beginnt um 10 Uhr. Zahlreiche Referenten ermöglichen ein abwechslungsreiches Programm mit Inhalten, die fit fürs Leben machen: Fahrradreifen flicken, Erste Hilfe, Selbstverteidigung, Backen, Häkeln, aber auch sportliche Angebote wie Klettern, Zumba oder Fußballspielen kommen nicht zu kurz. Die Abendandacht gehört dazu, wie Gespräche über Gott und die Welt und der gemeinsame Abschluss-Gottesdienst am Ende der Woche, zu dem auch Eltern, Freunde und Geschwister herzlich eingeladen sind.
Das Angebot hat auch einen „Bruder“ für Kids von 6 – 11 Jahren, die von 8. bis 12. August eingeladen sind – nach Sondelfingen ins Efeu (Rangenbergstraße 45), von Bezirksjugendreferentin Manuela Mayer und einem erfahrenen Team des ejr geleitet.
Anfahrt:
Mit dem Bus: Das Haus im Efeu erreicht man ganz leicht mit der Linie Nr. 7 bis Haltestelle Grundweg. Informationen gibt es in der Geschäftsstelle unter 07121/9499611; infodontospamme@gowaway.ejr.de
Spender für das Gratis-Projekt sind jederzeit willkommen. Eine Anmeldung ist wünschenswert, weil es die weiteren Planungen erleichtert, aber nicht zwingend.

 

 

Meldungen aus unserer Kirchengemeinde | zum Archiv rechts "alle" anklicken alle

16.07.16 Trauerfeier für Wolfgang Sautter

Über 500 Männer und Frauen nahmen am Samstag, 16. Juli, in der Andreaskirche Abschied von Wolfgang Sautter. Der Bäckermeister war am 12. Juli, fünf Wochen vor seinem 80. Geburtstag, gestorben. Wolfgang Sautter hatte viele Ehrenämter inne. Unter anderem gehörte er zu den Gründungsmitgliedern des...

mehr

13.06.16 In diesem Zeichen wirst Du siegen

Mitarbeiterinndn und Mitarbeiter im Gasometer Pforzheim

mehr

05.06.16 Kirche bewegt sich - Charitylauf 2016

Kirchen-Mannschaft läuft 418 Runden

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Pokémon Go

    Das Smartphone-Spiel Pokémon Go kann nach Einschätzung des Theologen und Medienexperten Thomas Dörken-Kucharz zu einer neuen Wahrnehmung bekannter Orte führen. "Das Spiel lenkt die Aufmerksamkeit auf bedeutende Details in unserer Umgebung, die vor allem viele Jugendliche noch nie wahrgenommen haben", sagte Dörken-Kucharz im Beirat der freiwilligen Selbstkontrolle der Computerspielewirtschaft.

    mehr

  • Tag gegen Menschenhandel

    Morgen ist der Internationale Tag gegen Menschenhandel. Aus diesem Grund macht das Diakonische Werk Württemberg auf die prekäre Lage von Frauen und Mädchen auf der Flucht aufmerksam. In diakonischen Beratungsstellen suchten zunehmend Opfer von sexualisierter Gewalt und Menschenhandel Hilfe.

    mehr

  • Jugendarbeit zukunftsfähig gestalten

    Für die im September beginnende Pilotphase des neuen Projektes „Kirche als lernende Gemeinschaft“ hat das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) Ilse-Dore Seidel beauftragt. Sie ist bisher Landesreferentin im CVJM Württemberg. Das Projekt soll drei Jahre laufen.

    mehr