Willkommen ...

© Ingrid Schaar

... auf den Internetseiten der evangelischen Kirchengemeinde Eningen unter Achalm. 

Wir grüßen Sie mit der Jahreslosung 2019: Suche Frieden und jage ihm nach! (Psalm 34, 15).
 
Meldungen aus unserer Kirchengemeinde, wie zum Beispiel Berichte, finden Sie weiter unten.

Fahrdienst zum Seniorennachmittag

Für den ökumenischen Seniorennachmittag am Sonntag, 20. Oktober bietet die Ortsgruppe des Roten Kreuzes dankenswerterweise einen Abhol-Service an. Wer sich abholen und wieder nach Hause bringen lassen möchte, melde sich bitte beim Gemeindebüro, Telefon 8 11 83 und halte sich am Veranstaltungstag ab 13.15 Uhr abholbereit.

Die GLUT ist wieder entfacht

Ab Dienstag, 1. Oktober startete wieder die GLUT-Reihe: in der Regel an jedem ersten Dienstag im Monat wird über GLaubens- und LebensThemen referiert und diskutiert. Den Anfang machte Martin Müller mit dem Thema „Sorget nicht! ...und die Praxis?“ Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr im Andreasgemeindehaus. Herzliche Einladung an alle Interessierten.
Zum Flyer,...

  • addremove Die Kirchenwahl in Württemberg

    Am 1. Dezember 2019 wählen die rund zwei Millionen wahlberechtigten Mitglieder der Evangelischen Landeskirche in Württemberg neue Kirchengemeinderäte sowie eine neue Landessynode.

    Etwa 10.000 Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäte leiten die etwa 1.244 Kirchengemeinden der Landeskirche zusammen mit ihrer Pfarrerin bzw. ihrem Pfarrer. Und die 90 ebenfalls zu wählenden Landessynodalen bestimmen den Kurs der gesamten Kirche auf landeskirchlicher Ebene mit.

    Wichtig, so der Landesbischof July, sei die Unterstützung durch eine breite Wahlbeteiligung: „Jede Wählerin und jeder Wähler unterstützt auf diese Weise unser Kernanliegen in der württembergischen Landeskirche: Dass die Verkündigung des Evangeliums von Jesus Christus in Wort und Tat auch in Zukunft die Menschen im Land erreicht, ihnen hilft, sie ermutigt, sie tröstet.“

    Alle Infos zur Kirchenwahl auf www.kirchenwahl.de

  • addremove Die Wahl in die Kirchengemeinderäte

    Am 1. Dezember 2019 werden in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg über 10.000 Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäte gewählt.

    In den Gemeinden der württembergischen Landeskirche ruht die Verantwortung auf mehreren Schultern. Die Pfarrerin bzw. der Pfarrer leiten gemeinsam mit dem gewählten Kirchengemeinderat die Gemeinde. In jeder Gemeinde werden am 1. Advent zwischen vier und 18 Kirchengemeinderäte gewählt. Das Ergebnis der Wahl des Kirchengemeinderats in Ihrer Gemeinde erfahren Sie über Ihr Pfarramt.

    Mehr über die Aufgaben des Kirchengemeinderats auf www.kirchenwahl.de

  • addremove Die Wahl der Landessynode

    Am 1. Dezember 2019 werden nicht nur die Kirchengemeinderäte, sondern auch die Mitglieder für die 16. Württembergische Landessynode gewählt.

    Die Landessynode wird direkt von den Gemeindegliedern gewählt. Sie ist die gesetzgebende Versammlung der Kirchenleitung. Ihre Aufgaben ähneln denen von politischen Parlamenten.

    Die Evangelische Landeskirche in Württemberg ist die einzige Gliedkirche der Evangelischen Kirche in Deutschland, in der die Mitglieder der Landessynode direkt von den Gemeindegliedern gewählt werden (Urwahl). Die Synodalen werden in Wahlkreisen für sechs Jahre gewählt.

    Die Landessynode auf einen Blick auf www.kirchenwahl.de

  • addremove Die Kirchenwahl in unserer Gemeinde

    Geben auch Sie am 1. Dezember 2019 Ihre Stimme bei der Kirchenwahl ab!

    Haben Sie Fragen zur Wahl, die Ihnen auf www.kirchenwahl.de nicht beantwortet werden? Dann wenden Sie sich an unser Pfarramt, Ihren Pfarrer oder Ihre Pfarrerin oder an amtierende Kirchengemeinderätinnen und -räte.

    Auch wenn Sie für die Kirchenwahl kandidieren möchten, stehen wir gerne zur Verfügung! Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wir beantworten gerne ganz unverbindlich Ihre Fragen.

    Am Mittwoch, 17. Juli, 19.30 Uhr, laden wir alle Interessierten zum "Platztest" ein. Aktuell amtierende Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäte informieren Sie im Andreasgemeindehaus über die Aufgaben und Einflussmöglichkeiten im Kirchengemeinderat. Sie können Ihre Fragen zur Kirchenwahl oder allgemein zur Arbeit der Kirche anbringen.

    Informationen zu den Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl der Landesyndode finden Sie ab Oktober 2019 auf www.kirchenwahl.de.

Aufforderung zur Einreichung von Wahlvorschlägen

Wer sich vorstellen kann, sich als neue Kirchengemeinderätin oder Kirchengemeinderat aufstellen zu lassen, wird gebeten, sich im Pfarramt, Telefon 33 02 66 zu melden. Auch andere Personen, die als geeignet empfunden werden, können vorgeschlagen werden.

Am 1. Dezember werden die Kirchengemeinderatsgremien und die Landessynode der Evangelischen Landeskirche in Württemberg neu gewählt.
Kirchengemeinden sind darauf angewiesen, dass Menschen bereit sind, Verantwortung in der Leitung zu übernehmen und von der Gemeinde damit beauftragt und dann in ihrem Dienst anerkannt und unterstützt zu werden.
Der Kirchengemeinderat und Pfarrer und Pfarrerin leiten die Gemeinde gemeinsam. Sie entscheiden über Finanzen, Strukturen, Anstellungen, Inhalte und vieles mehr. So schaffen sie einen Rahmen für das Leben der Gemeinde. Eine spannende und herausfordernde Aufgabe.
Vielfältige Erfahrungen und Gaben, Engagement und die Liebe zu Kirche und Gemeinde werden in einem Kirchengemeinderat gebraucht. Der Kirchengemeinderat unserer Gemeinde hat neun gewählte Mitglieder.
Wahlberechtigt sind alle Gemeindeglieder, die am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet haben. Wählbar ist, wer das 18. Lebensjahr vollendet hat. Bitte reichen Sie bis spätestens 25. Oktober, 18 Uhr, Wahlvorschläge ein und lassen Sie ihn von mindestens zehn Wahlberechtigten unterschreiben, die den Wahlvorschlag unterstützen.
Alle Wählerinnen und Wähler bekommen ohne besonderen Antrag Briefwahlunterlagen zugeschickt und können dann entscheiden, ob sie brieflich wählen oder lieber am 1. Dezember zur Urne gehen wollen. Das Wahllokal wird in den Räumen unter der Andreaskirche sein. Wahlbriefkästen wird es im Gemeindebüro, im Pfarramt West sowie in den beiden Seniorenzentren geben.
Gehen Sie wählen: Vertrauen Sie die Leitung der Gemeinde denen an, die sie für geeignet halten. Ermutigen Sie die, die Sie gern in der Leitung der Gemeinde sähen, zur Kandidatur. Und überlegen Sie ernsthaft, ob Ihr Platz vielleicht auch im Kirchengemeinderat sein könnte, ob Ihre Fähigkeiten, Kenntnisse und Erfahrungen dort
nicht wertvoll sein könnten.

Vorschau

Kleiner Terminüberblick 

Kirche und Sport
Jeden Montag um 8.45 Uhr trifft sich in der Arbachtal-Sporthalle die Gymnastik-Gruppe. Kommen Sie vorbei, wenn sie Lust und Spaß auf oder an Bewegung haben. Wir sind eine nette Gruppe, die sich auf neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer freut.
Übungsleiterin Elvira Lotterer.
 
Wasser für Körper und Seele in Kenia
Kenia – das Land der Safaris – ist für viele Deutsche ein beliebtes Reiseziel. Für die Menschen dort ist aber jeder Tag ein Überlebenskampf. Die Klimakrise ist deutlich zu spüren, Regen ist selten und um zu überleben, müssen neue Trinkwasserbrunnen entstehen und bestehende Bohrlöcher sind zu sanieren. Jede Dorfgemeinschaft braucht einheimische Brunnenmechaniker, um die Funktion der Wasser- und Lebensspender eigenständig und nachhaltig zu gewährleisten. „Hilfe für Brüder International“ (HfBI) unterstützt dieses Anliegen und die Entwicklungsmaßnahmen gehen Hand in Hand mit der Verkündigung der christlichen Botschaft, bei der auch das geistliche Wasser, welches einen nicht mehr dürsten lässt, gereicht wird. Auch dies geschieht mittlerweile vollständig durch Einheimische. Erleben Sie einen interessanten Abend und lassen Sie sich einladen, um zusammen mit Tobias Messner von HfBI über Wasser – als Grundlage des Lebens – neu nachzudenken.
Der Offene Abend der Apis beginnt am Sonntag 20. Oktober um 19.30 Uhr in den Gemeinderäumen der Andreaskirche. 

Mit den Neuen Liedern durchs Kirchenjahr
Seit nahezu einem Jahr gibt es das Ergänzungsliederheft zum Evangelischen Gesangbuch. Es heißt „Wo wir dich loben PLUS“ und ist mit 224 Liedern recht umfangreich. Um diese Lieder singend kennenzulernen wurde der inzwischen 20-köpfige Projektchor „Ein Neues Lied“ gegründet. Am Freitag, den 25. Oktober um 19 Uhr ist die Gemeinde zu einer musikalischen Reise durchs Kirchenjahr in die Andreaskirche  eingeladen. Der Projektchor, Kirchenchor und Posaunenchor laden herzlich ein zum Mitsingen und Zuhören.

Literaturkreis
Der Literaturkreis lädt ein, den Roman „Trümmerkind“ von Mechtild Borrmann zu lesen.
Am Freitag, 25. Oktober, um 19.30 Uhr trifft sich der Literaturkreis im Andreasgemeindehaus zum Austausch. Nähere Auskunft unter Telefon 8 12 16.
 
„Kopfkino“ Konzert-Lesung mit dem Duo 2Flügel
Am Samstag, 2. November bieten Christina Brudereck, Theologin und Schriftstellerin und Dr. Benjamin Seipel, Pianist und Dozent an der Musikhochschule Köln, mit ihrem mitreißenden Programm „Kopfkino“ Texte und Musik für Herz und Hirn. Beginn ist um 19 Uhr.
Eintrittskarten zu 13 € (10 € ermäßigt), 32 € Familienkarte (mit Kindern unter 18 Jahren) gibt es im Vorverkauf beim Lieblingsstück – der Werkstattladen in der Hauptstraße 48. TIPP: nicht entgehen lassen und rechtzeitig Karten sichern. An der Abendkasse kosten die Karten 2 € mehr.
 
Foto-Ausstellung „Ich sehe Dich“
Von Sonntag 17. November bis Sonntag 8. Dezember in der Andreaskirche
Christof Krackhardt ist als freier Fotograf unter anderem für Brot für die Welt tätig.
Für den Kirchentag 2017 in Berlin und Wittenberg entstand die Ausstellung „Du siehst mich“. Seit 2002 fotografiert er vorwiegend soziale und landwirtschaftliche Projekte in den Tropen. Das Portrait in der jeweiligen Lebenssituation steht im Mittelpunkt – eine konzeptionelle Fotografie, in der jedes Bild auf ein größeres Ganzes gedacht wird.
Die Andreaskirche wird täglich geöffnet sein. Kirchliche Gruppen und Kreise laden zu Veranstaltungen ein. Konzert, Lesung, Vortrag beschäftigen sich thematisch mit der Ausstellung. Führungen für Schulklassen und Konfirmanden werden angeboten. Herzliche Einladung!

 

Über den Kirchturm hinaus

Am Sonntag, 20. Oktober erklingen um 18 Uhr Posaunenklänge „unterm Käpelle“. Der Posaunenchor Reutlingen gestaltet die Stunde der Kirchenmusik in der Katharinenkirche unter dem Motto „Nun danket alle Gott“ mit Musik alter und zeitgenössischer Komponisten.
Der Eintritt ist frei.
 
Podiumsdiskussion
Geld und Gott – was unser Leben antreibt
Was treibt unser Leben und unsere Gesellschaft an – stetiges Wachstum und die Steigerung des Kapitals? Was gibt unserem Leben einen Sinn? Lässt sich das eine mit dem anderen vereinbaren? Wie gerecht ist unser Geldsystem?
Das diskutieren:
Prof. Dr. Bodo Herzog, Makroökonom (Hochschule Reutlingen)
Michael Bläsius, Vorstandsvorsitzender Kreissparkasse Reutlingen
Dr. Daniela Eberspächer-Roth, Unternehmerin, IHK Vizepräsidentin
Prof. Dr. Ulrich Duchrow, Theologe, Sozialethiker (Uni Heidelberg).
Dienstag, 22. Oktober, 19:30 Uhr in der Aula der Theologischen Hochschule Reutlingen, Friedrich-Ebert-Straße 31, Reutlingen.
Der Eintritt ist frei.
 
Grüne Wunder erleben – Lebensentdeckungsreisen
Am Donnerstag, 24. Oktober, 20 Uhr, Citykirche Reutlingen, Nikolaiplatz, wird Anne-Maria Apelt über ihr Buchprojekt „Grüne Wunder erleben – Geschichten von Lebensentdeckungsreisen“ sprechen. Anne-Maria Apelt ist Autorin, Fotografin, Leiterin von Naturritualen und Visionssuchen aus Essen. Musikalische Begleitung: Luca und Lydia Bähne.
Eintritt frei – Spenden erbeten

Haus der Familie: Neue Programme da
Die Herbst-Winter-Programme (Hefte und Leporello) vom Haus der Familie und der evangelischen Erwachsenenbildung sind bereits erschienen und liegen in Kirchen und an anderen Orten auf.
Ein Babykurs namens „LEFINO“ findet Freitag vormittags in Eningen statt. Er beginnt im Oktober. Näheres finden Sie im Programmheft.

 

Meldungen aus unserer Kirchengemeinde | zum Archiv rechts "alle" anklicken

18.10.19 Viel Spaß beim Kidsday

Erfreulich viele Kinder und Eltern hatten sich auf den Weg gemacht, um einen vergnüglichen und informativen Nachmittag zu erleben. Auch die evangelische Kirchengemeinde hatte einen Stand beim Kidsday rund um die Rathäuser am vergangenen Samstag. So konnten die Kinder beim Team der Kinderkirche...

mehr

07.10.19 Rückblick: Gemeindeausflug nach Stuttgart

Über 60 Personen machten sich vergangenen Sonntag beim Gemeindeausflug auf den Weg nach Stuttgart, um dort unbekanntere Ecken der Landeshauptstadt kennen zu lernen.

Bevor es auf drei verschiedenen Touren zum Treffpunkt an der Hospitalkirche ging, genossen alle gemeinsam das Mittagessen im...

mehr

15.09.19 Aus dem Vollen geschöpft

Am Schöpfungstag vergangenen Sonntag ließen sich trotz strömenden Regens etwa 30 mit allen Wassern gewaschene Eninger nicht davon abhalten, den – etwas verkürzten – Gottesdienst im Grünen zu feiern. Dank Herrn Strobels geöffneter Heckklappe des Bürgerbusses konnten Pfarrerin Lück und Katrin Kilian...

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 15.10.19 | „Das habe ich durchgesetzt“

    Seit vier Amtszeiten - seit 1995 - gehört Inge Schneider der württembergischen Landessynode an. Gegenüber elk-wue.de zieht die amtierende Synoden-Präsidentin Bilanz und erklärt, warum sie bei der Kirchenwahl am 1. Dezember nicht erneut antritt.

    mehr

  • 15.10.19 | Hilfe bei der Suche nach Stille

    Für seine „Spirituellen Kirchenführung“ erhält Pfarrer Dieter Kern den Gottesdienstpreis 2019. Im Interview erklärt er, wie so eine Führung abläuft.

    mehr

  • 14.10.19 | Etat 2020: Erstmals wieder weniger?

    Vier Tage lang - von Mittwoch bis Samstag - wird die Landessynode während ihrer Herbsttagung im Hospitalhof Stuttgart beraten. Es ist zwar das letzte Treffen des Kirchenparlaments vor der Neuwahl am 1. Dezember - doch die 98 Synodalen haben nichts weniger zu tun, als die knapp zwei Millionen Mitglieder zählende Kirche krisenfest zu machen.

    mehr