Willkommen ...

© Ingrid Schaar

... auf den Internetseiten der evangelischen Kirchengemeinde Eningen unter Achalm. 

Wir grüßen Sie mit der Jahreslosung 2018:
Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst (Offenbarung 21, 6).
 
Meldungen aus unserer Kirchengemeinde, wie zum Beispiel Berichte, finden Sie weiter unten.

Vorschau

Kleiner Terminüberblick  

LesefreudeDie Frauen der Lesefreude-Gruppe treffen sich wieder am Mittwoch, 17. Oktober, um 19.30 Uhr im kleinen Saal des Andreasgemeindehauses

Literaturkreis
Der Literaturkreis lädt ein, den Roman „Sieben Jahre“ von Peter Stamm mitzulesen.
Der Austausch darüber ist am Freitag, 19. Oktober um 19.30 Uhr im Andreasgemeindehaus. Gäste sind willkommen. Auskunft und Leitung bei Heidemarie Eckle.
 
Offener Abend der APIS: 70 Jahre Staat Israel
Ein Streifzug durch die Geschichte Israels zwischen Wundern und Wunden. Zu Gast ist Frank Clesle, Leiter des Werkes „Zedakah“, welches im Norden Israels zwei Häuser unterhält, in welchen Holocaust-Überlebende praktische Nächstenliebe durch Christen aus dem deutschsprachigen Raum erleben. Und das gemäß dem biblischen Auftrag: „Tröstet, tröstet mein Volk, spricht euer Gott.“
Herzliche Einladung zu diesem Abend am 21. Oktober um 19.30 Uhr in den Räumen unter der Andreaskirche.

Über den Kirchturm hinaus

Männer treffen sichWelches Klima hinterlassen wir unseren Kindern?Donnerstag, 25. Oktober, 18 Uhr Haus der Familie, Pestalozzistraße 54. Reutlingen.Das simulationsbasierte Rollenspiel World Climate bieten Männern die Evangelische Bildung, die ESB Business School und die Evangelische Männerarbeit an. Damit können sie selbst die Herausforderungen internationaler Verhandlungen zu diesem Thema miterleben. „World Climate“ basiert auf dem entwickelten C-ROADS-Simulator, der auch bei den realen UN-Klimaverhandlungen genutzt wird.Die Leitung hat Dr. Florian Kapmeier von der ESB Business School, Begleitung: Frieder Leube. Außer dem Seminar gibt es Hinweise für die eigenständige Durchführung von „World Climate“.Anmeldung bis spätestens Montag, 15. Oktober, über das Haus der Familie.Die Gebühr von 10 Euro enthält einen kleinen Imbiss.

„Warum konnten wir dich nicht halten?“
Tage für Trauernde nach Suizid

Der „Arbeitskreis Leben Reutlingen/Tübingen e.V.“ bietet „Tage für Trauernde nach einem Suizid“ an. Sie finden von Donnerstag, 29. November bis Sonntag, 2. Dezember in der Tagungsstätte Kloster Kirchberg in Sulz statt. Die Sozialpädagogin Beatrie Ernst-Bader und Diplompädagogin Bettina Guhlmann halten das Seminar. Interessierte können sich im Berneuchener Haus – Kloster Kirchberg anmelden: Telefon 07454 / 883-0, E-Mail: Belegung@klosterkirchberg.de / www.klosterkirchberg.de.

 

Meldungen aus unserer Kirchengemeinde | zum Archiv rechts "alle" anklicken

13.10.18 KinderBibelTag ein Treffpunkt für viele Kinder

Vergangenen Samstag folgten zwischen 30 und 40 Kinder der Einladung, unter dem Motto „Treffpunkt Brunnen“ einen Tag miteinander zu erleben. Bei verschiedenen Aktionen wurden Aufgaben zum Thema Wasser gelöst, man konnte Geschichten vom Wasser und von Brunnen, die in der Bibel stehen, lauschen. Die...

mehr

05.10.18 Bericht vom Gemeindeausflug ins Lonetal

Der Reisebus ins Lonetal war mit 50 Personen bis auf den letzten Platz besetzt. Bei bestem Wetter fanden wir ein als Weltkulturerbe ausgezeichnetes Gelände vor mit Zelten, Tierskulpturen und einem nachgebildeten Mammut mit Kind. Das Mittagessen durfte man

sich nach Steinzeit-Manier an zwei schon...

mehr

Warum läuteten am Freitag die Glocken?

Zum ersten Mal in der Geschichte läuteten am Freitag, 21. September europaweit viele Glocken. Gleich 15 Minuten lang läutete auch in Eningen die größte Glocke der evangelischen Andreaskirche zum „Tag des Friedens“ der Vereinten Nationen. Auch von

der katholischen Kjrche war Geläut zu hören.100...

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Gemeinsam unterwegs

    Das Lernen von ökumenischen Projekt-Partnerschaften in Tansania stand im Mittelpunkt einer ökumenischen Delegationsreise der beiden großen Kirchen in Württemberg. Oberkirchenrat Ulrich Heckel und Domkapitular Heinz Detlef Stäps waren erstmals gemeinsam unterwegs um weltkirchliche Projektarbeit in den Blick zu nehmen.

    mehr

  • Turmblasen von der Stiftskirche

    Es ist eine der ältesten Traditionen in Stuttgart, wenn nicht gar die älteste: Das Turmblasen von der Stuttgarter Stiftskirche. Bereits seit 400 Jahren, also seit 1618, klettern die Turmbläser die 232 Stufen des Westturms hinauf, um von dort oben ihre Musik über der Skyline der Landeshauptstadt erklingen zu lassen.

    mehr

  • "Denunziantentum hat bei uns keinen Platz"

    Die AfD in Baden-Württemberg hat am Donnerstag eine Plattform im Internet freigeschaltet, auf der AfD-kritische Lehrer gemeldet werden sollen. Der Bildungsdezernent der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, Oberkirchenrat Dr. Norbert Lurz, kritisiert dieses Vorgehen scharf.

    mehr