Willkommen ...

© Ingrid Schaar

... auf den Internetseiten der evangelischen Kirchengemeinde Eningen unter Achalm. 

Wir grüßen Sie mit der Jahreslosung 2020: Ich glaube; hilf meinem Unglauben! (Markus 9, 24)

 

Meldungen aus unserer Kirchengemeinde, wie zum Beispiel Berichte, finden Sie weiter unten.

 

 

Vorschau - kleiner Terminüberblick

„LEFino“ Eltern-Kind Kurs im 1. Lebensjahr in Eningen
LEFino© ist ein Aktions-, Begleit- und Bildungsangebot für Eltern mit Kindern zwischen 3 und 12 Monaten. Es wurde von der Evangelischen Landesarbeitsgemeinschaft für Familienbildungsstätten in Württemberg (LEF) entwickelt und ist dem weithin bekannten PEKiP sehr ähnlich. Die fachkompetent ausgebildete LEFino©-Kursleitung steht für alle Fragen, die Eltern in dieser besonderen Anfangszeit mit dem Kind beschäftigen, zur Verfügung. Neben Informationen über die Entwicklungsbereiche der Kinder bekommen die Eltern Anregungen für altersentsprechende Spiele und Lieder. Die Kurse mit maximal acht Elternteilen und ihren Kindern finden in einem sehr warmen Raum statt, damit sich die Kinder ohne Bekleidung frei bewegen können.

Am Freitag, 6. März beginnen im Jugendraum unter der Andreaskirche Eningen zwei Kurse mit folgenden Altersgruppen:
9.00 – 10.30 Uhr: Kinder, die im Juni/Juli 2019 geboren sind,
10.45 – 12.15 Uhr: Kinder, die im September/Oktober 2019 geboren sind.
Anmeldungen mit Angabe des Geburtsdatums des Kindes online unter www.evang-bildung-reutlingen.de; Telefon (07121) 9296-11 oder per Mail an info.bildungdontospamme@gowaway.kirche-reutlingen.de.

Einladung zum Konfirmationsjubiläum
Am Sonntag, 15. März werden im 10-Uhr-Gottesdienst Konfirmationsjubiläen gefeiert. Dazu sind alle eingeladen, die im Jahr 1970, 1960 oder 1950 konfirmiert wurden, auch, wenn dies nicht in Eningen war. Wenn ganze Jahrgänge gesammelt teilnehmen möchten, bitten wir die Sprecher, mit Pfarrer Johannes Eißler, Telefon 33 02 66, oder dem Gemeindebüro in der Schwanenstraße 9, Telefon 8 11 83, Kontakt aufzunehmen. Prinzipiell ist keine Anmeldung erforderlich, jedoch hilfreich für die Erstellung der Gedenk- Urkunden, die im Gottesdienst ausgegeben werden.

 
Über den Kirchturm hinaus  

/

 

Engagierte für bürgerschaftliches Engagement gesucht

Bürgerschaftliches Engagement soll in Eningen gefördert und neu gebündelt werden. Es werden Frauen und Männer gesucht, die sich hier einbringen wollen. Dass es Nachfrage nach gemeinschaftlichen Unternehmungen und Interesse am gesellschaftlichen Engagement gibt, hat eine öffentliche Befragung im April 2019 ergeben. Genannt wurden unter anderem „Gemeinsam Sonntage organisieren“, „Kindern bei den Schularbeiten helfen“, „Hilfe beim Umgang mit Computer und Smartphone“ und „Reparatur-Café“.
Außerdem könnten Ruheständler als Mentoren für Berufseinsteiger wertvolle Hilfe leisten.
Weitere Ideen, die nachbarschaftliches und bürgerschaftliches Miteinander stärken könnten, sind willkommen.
Vorläufig sammelt Rathaus-Mitarbeiterin Ute Petrick entsprechende Rückmeldungen aus der Bevölkerung, Telefon 892-1220; E-Mail: ute.petrickdontospamme@gowaway.eningen.de. Baldmöglichst soll eine Koordinations- und Anlaufstelle für bürgerschaftliches Engagement in Eningen geschaffen werden. Dafür wird eine Person gesucht, die zunächst ehrenamtlich, später auf 450-Euro-Basis, die Fäden in die Hand nimmt. Denkbar ist auch, dass sich zwei Personen diese Aufgabe teilen.
 
Ein etwa 15-köpfiger Initiativkreis engagierter Eninger – unter anderem mit Vertreterinnen und Vertretern aus dem Gemeinderat, von den Kirchen, den beiden Seniorenzentren und der Asylarbeit, begleitet das Projekt. Dazu wurden auch Anregungen vom Reutlinger Projekt „lebenswert“, vom Pfullinger Bürgertreff und vom „Fleggatreff“ in Ohmenhausen aufgenommen. Außerdem wurden ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des 2018 beendeten „Freiwilligen Engagements Eningen“ (FEE) hinzugezogen.

Meldungen aus unserer Kirchengemeinde | zum Archiv rechts "alle" anklicken

13.02.20 LAKI-PopChor begeistert

So voll ist die Andreaskirche sonst nur an Heilig Abend. Aber es gab am vergangenen Sonntag auch einen Geburtstag zu feiern: Seit 30 Jahren gibt es den landeskirchlichen Pop-Chor kurz LAKI-PopChor unter Leitung von Kirchenmusikdirektor Hans-Martin Sauter.

Über 400 Besucherinnen und Besucher...

mehr

02.02.20 Mitarbeiterabend mit Ehrungen

Bis auf den letzten Platz war das Andreasgemeindehaus beim Mitarbeiterabend am vergangenen Freitag besetzt. Nach der Begrüßung durch Pfarrerin Lück bedienten sich die rund hundert ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am reichhaltigen Büfett.

„Die Vorletzten“, alias Søren Schwesig und...

mehr

10.01.20 Neuer Kirchengemeinderat ins Amt eingeführt

Beim Gottesdienst zu Epiphanias wurde der neu gewählte Kirchengemeinderat in sein Amt eingeführt und die neu ins Amt gewählten (Monika Braun, Gregor Dupski und Renate Lossau) verpflichtet. Pfarrer Eißler dankte den aus dem Amt ausgeschiedenen Frank Sautter, Dr. Christoph Ruf und Iris Weinmann für...

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 24.02.20 | Fastenaktion für den Klimaschutz

    In einer ökumenischen Fastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit rufen evangelische Landeskirchen und katholische Bistümer dazu auf, den Alltag bewusster zu gestalten.

    mehr

  • 21.02.20 | „Beraten & beschlossen“ online

    Die erste Ausgabe von „Beraten & beschlossen“ in der Amtszeit der 16. Landessynode steht online zur Verfügung. Die zwölfseitige Ausgabe stellt die Personalentscheidungen in den Mittelpunkt, die bei der konstituierenden Sitzung gefallen sind.

    mehr

  • 21.02.20 | Gedenken für die Opfer von Hanau

    Prälatin Gabriele Arnold, Dekan Eckart Schultz-Berg und Pfarrer Matthias Vosseler setzen beim Mittagsgebet in der Stuttgarter Stiftskirche ein Zeichen gegen das Wegsehen und gegen Gewalt.

    mehr