Willkommen ...

© Ingrid Schaar

... auf den Internetseiten der evangelischen Kirchengemeinde Eningen unter Achalm. 

Wir grüßen Sie mit der Jahreslosung 2018:
Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst (Offenbarung 21, 6).
 
Meldungen aus unserer Kirchengemeinde, wie zum Beispiel Berichte, finden Sie weiter unten.

Johanneshaus wird Übergangsquartier für Kindergarten St. Raphael

Nachdem bei der Gemeindeversammlung keine grundsätzlichen Bedenken geäußert wurden, hat der Kirchengemeinderat am 7. Februar die Vermietung des Johanneshauses beschlossen. Nach einem Wasserschaden soll der katholische Kindergarten St. Raphael für drei Jahre im Johanneshaus ein Übergangsquartier erhalten. Dazu muss das Johanneshaus vom 15. Mai an entsprechend angepasst und umgebaut werden. Im Sommer wird der Kindergarten dann einziehen können. Das Untergeschoss des Johanneshauses nutzen weiterhin die „Achalm-TigeR“.

Künftig feiern die Gemeindeglieder sonntags gemeinsam in der Andreaskirche Gottesdienst.

Über die weitere Verwendung des Johanneshauses beziehungsweise des ganzen Areals nach 2021 ist noch nicht entschieden.

Vorschau

Kleiner Terminüberblick
 
Dienstag, 22.5.: 14.30 Uhr Seniorentreff, Andreasgemeindehaus
 
„Zwischen Verzweiflung und Hoffnung.“ Erfahrungen in der Hospizseelsorge
„Es tut uns leid, wir können nichts mehr für Sie tun.“ Diese Diagnose trifft. Sie trifft Menschen unabhängig von Alter, Geschlecht und Herkunft. Sie trifft die Kranken, ihre Angehörigen und ihre Freunde und verändert das ganze Leben mit einem Schlag.
Mitten im Leben vom Tod konfrontiert zu werden – das sind Augenblicke, die uns an Grenzen führen. Viele Menschen denken nun an aktive Sterbehilfe, welche in Deutschland nicht erlaubt ist. Unser Gegenmodell ist die Hospizbewegung mit Palliativmedizin und Seelsorge. In Eningen haben wir das Hospiz Veronika – das leistet dies in umfassender Pflege, Betreuung und Begleitung schwer kranker und sterbender Menschen. Zur ganzheitlichen Begleitung gehört wesentlich die geistliche Betreuung. Je ein katholischer Seelsorger und eine evangelische Seelsorgerin sind regelmäßig im Haus und werden zu akuten Situationen gerufen.
Von ihren ganz persönlichen Erfahrungen berichtet Pfarrerin Regina Lück: vom Umgang mit Tod und Leben, von heiligen Momenten beim Sterben, vom Spürbarmachen der Nähe Gottes und von einer christlichen Hoffnung eines Jenseits.
Der Offene Abend der APIS findet am Sonntag, 27. Mai, um 19.30 Uhr in den Räumen der Andreaskirche, Hauptstraße 66, statt.
 
Literaturkreis mit neuer Lektüre
Der Literaturkreis lädt ein, den Roman „Was vom Tage übrigblieb“ von Kazuo Ishiguro mitzulesen. 1989 erhielt er für seinen Weltbestseller, der von James Ivory verfilmt wurde, den Booker Prize. Er ist als Taschenbuch im Heyne-Verlag und als Schulbuch (Taschenbuch) erhältlich. Es ist das kritische Portrait einer von Klasse und Hierarchien geprägten Gesellschaft und eine bittersüße Liebesgeschichte, erzählt von einem, der seinen Stand nie hinterfragt und der nie auch nur geahnt hat, dass er liebte.
Der Austausch darüber ist am Freitag, 15. Juni um 19.30 Uhr im Andreasgemeindehaus vorgesehen. Auskunft und Leitung bei Heidemarie Eckle.

  
Über den Kirchturm hinaus
 
Beschenkt! Gesandt, lernbereit, weltweit: Landesmissionsfest in Bad Urach
Gar nicht weit weg, nämlich in Bad Urach, findet das zweitägige Jahres-Missionsfest unter dem Motto: „Beschenkt!“ statt. Beginn ist am Samstag, 16. Juni um 11 Uhr mit Orgelmusik, das Ende am Sonntag mit dem Abschlussgottesdienst um 14.30 Uhr in der Amanduskirche und anschießendem Kaffee und Hefezopf.
Geboten werden Gottesdienste, Musik, ein Chorkonzert (Sa. 20 Uhr), Abendgebet, eine Missionsausstellung mit vielen Ausstellern, Impulsreferate, ein Bühnenprogramm im Freien – u. a. mit Yassir Eric, und verschiedenen Seminare. Alles ist dicht beieinander – im Stift Urach, der Amanduskirche und davor auf den Plätzen.
In der Barbara-Gonzaga-Schule ist am Sonntag, 17.6. auch das Kindermissionsfest ab 10 Uhr, unter anderem mit Spielstraße.
Mit dabei sind viele Prominente, darunter Landesbischof Frank Otfried July, Partnerschaftsgäste aus Tansania und andere. Der Fußballstar Cacau ist angefragt.
Näheres finden Sie in den maigrünen Programmheften in Kirchen und unter www.landesmissionsfest.de.

 
Stifte machen Mädchen stark
Sammelaktion für ein Projekt des Weltgebetstags

Unsere Kirchengemeinde beteiligt sich an einer Sammelaktion des Weltgebetstags. Für je15 Kilogramm ausgebrauchte bzw. leere Schreibgeräte, die recycelt werden, werden 15 Euro an das Spendenprojekt im Libanon gespendet. Dadurch wird ermöglicht, dass in einem Flüchtlingscamp im Libanon 200 syrische Mädchen Schulunterricht erhalten. Ein Team von Lehrerinnen und Psychologinnen wird davon bezahlt, und für 450 Stifte kann ein Mädchen mit Schulmaterial ausgestattet werden
In den Räumen der Andreaskirche stehen demnächst Sammelboxen, in die Sie bitte Kugelschreiber, Gelroller, Marker, Filzstifte, Druckbleistifte, Korrekturmittel (auch Tippex-Fläschchen), Füllfederhalter und Patronen, auch Metallstifte werfen.
Leider nicht akzeptiert werden: Bleistifte, Buntstifte, Klebestifte, Radiergummis, Lineale, Druckerpatronen und Scheren.

 

 

Meldungen aus unserer Kirchengemeinde | zum Archiv rechts "alle" anklicken

11.05.18 Abschied vom Johanneshaus

Am vergangenen Sonntag feierte die evangelische Kirchengemeinde mit einem bewegenden Gottesdienst Abschied vom Johanneshaus. Pfarrerin Regina Lück sprach über Abschied und Neubeginn. Sie nannte das Johanneshaus, einen „durchbeteten

Raum“. Sie sei dankbar für alle Menschen, die das Haus belebt...

mehr

26.04.18 60 Jahre Posaunenchor

Am 15. April wurden Dr. Frieder Löw und Klaus Pannor für 60 Jahre Spielen im Posaunenchor geehrt. Stefan Molnar, der stellvertretende Vorsitzende des Fachausschusses Posaunen im Evangelischen Jugendwerk Württemberg, überreichte den beiden neben einer Urkunde die goldene Nadel des CVJM-Weltbundes....

mehr

04.02.18 Mittendrin-Gottesdienst

Etwa 60 Gottesdienstbesucher fanden sich am Mittendrin-Abend im Johanneshaus plötzlich mitten in einer Polizei-Fahndung wieder, in einer Fahndung nach einer vermissten Person: Gott. Diese Fahndung gestaltete sich jedoch als schwierig, da die

Personenbeschreibung nicht recht ins Raster passte:...

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Kirchen halten sich an vereinbartes Verfahren

    Kirchengemeinden der beiden Evangelischen Landeskirchen von Baden und Württemberg sowie der Diözese Rottenburg-Stuttgart und der Erzdiözese Freiburg gewähren derzeit in insgesamt sechs Fällen Kirchenasyl. Darauf haben die vier Kirchen jetzt hingewiesen.

    mehr

  • Initiative Regenbogen wächst

    Die "Initiative Regenbogen", die sich für eine Gleichstellung Homosexueller in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg einsetzt, verzeichnet wachsenden Zulauf. Inzwischen zählen 58 der rund 1.300 Gemeinden der Landeskirche dazu.

    mehr

  • Wir vertrauen auf Gott

    Das Flüchtlingsabkommen zwischen der Europäischen Union und der Türkei ist zwei Jahre alt. Wie sieht es heute aus in Griechenland und wie geht es den Flüchtlingen dort? Darüber hat Stephan Braun mit Meletios Meletiadis gesprochen. Er ist "Moderator" (Bischof) der Griechischen Evangelischen Kirche.

    mehr