Willkommen ...

© Ingrid Schaar

... auf den Internetseiten der evangelischen Kirchengemeinde Eningen unter Achalm. 

Wir grüßen Sie mit der Jahreslosung 2019 und wünschen Ihnen ein gesegnetes neues Jahr!
Suche Frieden und jage ihm nach! (Psalm 34, 15).
 
Meldungen aus unserer Kirchengemeinde, wie zum Beispiel Berichte, finden Sie weiter unten.

Vorschau

Kleiner Terminüberblick

Freitag, 18.1.: 19 Uhr: Mitarbeiterabend mit besonderem Menü und kleinem Programm, Andreasgemeindehaus
 
Dienstag, 22.1.: 14.30 Uhr Seniorentreff, Andreasgemeindehaus
 
Dienstag, 22. 1., 18 Uhr: Einladung zum Infoabend über die Zukunft des Freiwilligen Engagements Eningen (FEE) im Andreasgemeindehaus
 
Freitag, 25.1., 18 Uhr Blaulicht-Gottesdienst der Einsatzkräfte (Feuerwehr, Polizei, Notfallseelsorger u.a.) in der Andreaskirche mit Posaunenchor-Mosaik
 
Sonntag, 27.1., 11 Uhr Neuland-Gottesdienst, mit Taufe, Tauferinnerung und anschließendem Mittagessen
 
Sonntag, 27.1., 19:30 Uhr: Offener Abend mit Jassir Eric, Andreasgemeindehaus


Über den Kirchturm hinaus

Gruppe für Trauernde nach einem Suizid
Unter der Überschrift „Warum konnten wir dich nicht halten?“ bietet der Arbeitskreis Leben ab Januar 2019 wieder eine neue Gruppe für Trauende nach einem Suizid an. Der Ort ist in der Krisenberatungsstelle Reutlingen, Karlstraße 28.
Der erste Termin ist ein Tag – Samstag 19. Januar 2019 von 10-17 Uhr, die weiteren Termine dienstags von 18.30 bis 21 Uhr. Teilnahmebeitrag 90 Euro.
Nähere Informationen bekommen Sie in den Pfarrämtern (und bei der Diakonie) sowie bei der Krisenberatungsstelle Reutlingen, Telefon 4 44 12 (Geschäftsstelle), Telefon 1 92 98 (Krisenberatung) oder akl-reutlingen@ak-leben.
 
Samstag, 19.1.:
In Reutlingen: 14 Uhr Bezirks-Weltgebetstags-Vorbereitung, Matthäus-Alber-Haus
Doris Grohs gibt Informationen über Slowenien, Bärbel Haug gibt uns tiefgründige Gedanken zum liturgischen Bibeltext. Auch die Lieder werden vorgestellt.
Ansprechpartnerin: Beate Kiefner, Stettertgasse 5, 72766 Reutlingen
 
Männer treffen sich:
Dienstag, 22. Januar, 19 Uhr in Gönningen

Zum ersten Höhepunkt im neuen Jahr lädt die Männerarbeit im Bezirk zu einem Filmabend mit Männervesper ins evangelische Gemeindehaus nach Gönningen ein. Der Film: „Mit ganzer Kraft. Hürden gibt es nur im Kopf“ erzählt eine Vater-Sohn-Geschichte, die von wahren Begebenheiten inspiriert ist. Es ist Nils Taverner‘s zweiter Film.
Eine Rückmeldung an Diakon Jürgen Rist erleichtert die Planung des Vespers:
Telefon (0 71 21) 57 81 27, E-Mail: juergen.ristdontospamme@gowaway.kirche-reutlingen.de
 
Reutlinger Vesperkirche
Die Reutlinger Vesperkirche öffnet vom 13. Januar bis 14. Februar 2019 ihre Pforten in der Citykirche (Nikolaikirche). Es gibt dort von 11 bis 13 Uhr Mittagessen für Bedürftige zum niedrigen Preis und für Solidaresser zu den vollen Kosten (oder mehr). Das Ziel dabei ist auch, dass die verschiedenen gesellschaftlichen Ebenen miteinander in Kontakt kommen.
Durch eine Mischung der Essengäste kann das Verständnis füreinander wachsen und eventuell auch soziales Engagement entstehen. Auf der Empore ist außerdem eine Cafeteria von 11 bis 14 Uhr eingerichtet. Wenn Sie einen Kuchen spenden möchten, sprechen Sie sich bitte mit Dorothea Fecker-Kuon ab, Telefon 24 06 35.
 
Wir können sie doch nicht einfach ertrinken lassen!
Unter dieser Überschrift sind Sie eingeladen zu einem Informationsabend über die Situation von Geflüchteten im Mittelmeer und über die Arbeit der privaten Seenotrettung.
Er findet statt am Freitag, 25. Januar um 19.30 Uhr im Matthäus-Alber-Haus in Reutlingen (Lederstraße 81). Sie hören Beiträge von Markus Groda, (Seebrücke RT/TÜ), Klaus Stramm (Mitglied des Vorstandes Sea Watch e.V.), die beide schon auf Rettungsschiffen im Einsatz waren und sich in der politischen Arbeit für die Seenotrettung und für eine humane Flüchtlingspolitik engagieren. Mit dabei ist die Kinderärztin Stephanie Schüssele aus Frankfurt, die über Weihnachten 2018 auf der Sea Watch 3 im Einsatz war. Veranstalter sind der AK Flüchtlinge, das Asylpfarramt, die Organisation Seebrücke RT/TÜ und die Evangelische Erwachsenenbildung.

 

Meldungen aus unserer Kirchengemeinde | zum Archiv rechts "alle" anklicken

Stimmungsvolle Weihnachtsfeier der Senioren

Hört der Engel helle Lieder! Mit viel freudigem Gesang und frohen Herzen waren die Senioren bei ihrer Weihnachtsfeier zusammen. Danke an Herrn Frommann, der am Flügel beschwingt begleitete und damit die Stimmen zum Klingen brachte. Danke an Frau Nabholz, Frau Zieske und Frau Geiger für einen...

mehr

13.12.18 3.500 Euro für „Brot für die Welt“

Für alle Mitarbeit beim „Brot für die Welt“-Sonntag sei auf diese Weise noch einmal allen gedankt, die den Sonntag möglich gemacht haben – durch Organisieren, Dekorieren, Kochen, Servieren, Spülen, Aufräumen und durch die thematische Aufbereitung.

Rund 200 Eninger feierten am 2. Advent...

mehr

13.12.18 Bericht über den September-Tsunami in Sulawesi

Über Erdbeben und Tsunami vom 28. September dieses Jahres auf der indonesischen

Insel Sulawesi berichtete am 10. Dezember der Kirchenpräsident der protestantischen

Kirche in Donggala im Andreasgemeindehaus. Die Kontakte waren über Dr. Joachim

Trauter und die indonesische Pfarrerin Junita Lasut...

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 18.01.19 | Einsatz für Tier- und Naturschutz gefordert

    Der Theologe und Forstwissenschaftler Friedrich Burghardt sieht es als eine Aufgabe der Kirche an, sich im Geiste der Bergpredigt für die Rechte der Tiere und der Natur einzusetzen. Das sagte er bei seinem Vortrag beim Empfang der vier großen Kirchen in Baden-Württemberg auf der Tourismusmesse CMT.

    mehr

  • 18.01.19 | „Christentum und Kultur“

    Die evangelischen und katholischen Kirchen in Baden-Württemberg haben die Gewinner des Schülerwettbewerbs „Christentum und Kultur“ ausgezeichnet. Der erste Preis ging an Lena Elbe vom Hohenlohe-Gymnasium in Öhringen. Ihr Thema lautet: „Würde Martin Luther NPD wählen?"

    mehr

  • 18.01.19 | Stelle für Digitalen Wandel besetzt

    Nico Friederich (32) wird Verantwortlicher für Digitalen Wandel in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Er wird das Digitalisierungsprojekt der Landeskirche vorantreiben und koordinieren. Der gebürtige Heilbronner tritt seinen Dienst am 1. März an.

    mehr