Willkommen ...

© Ingrid Schaar

... auf den Internetseiten der evangelischen Kirchengemeinde Eningen unter Achalm. 

Wir grüßen Sie mit der Jahreslosung 2018:
Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst (Offenbarung 21, 6).
 
Meldungen aus unserer Kirchengemeinde, wie zum Beispiel Berichte, finden Sie weiter unten.

Johanneshaus wird Übergangsquartier für Kindergarten St. Raphael

Nachdem bei der Gemeindeversammlung keine grundsätzlichen Bedenken geäußert wurden, hat der Kirchengemeinderat am 7. Februar die Vermietung des Johanneshauses beschlossen. Nach einem Wasserschaden soll der katholische Kindergarten St. Raphael für drei Jahre im Johanneshaus ein Übergangsquartier erhalten. Dazu muss das Johanneshaus vom 15. Mai an entsprechend angepasst und umgebaut werden. Im Sommer wird der Kindergarten dann einziehen können. Das Untergeschoss des Johanneshauses nutzen weiterhin die „Achalm-TigeR“.

Künftig feiern die Gemeindeglieder sonntags gemeinsam in der Andreaskirche Gottesdienst.

Über die weitere Verwendung des Johanneshauses beziehungsweise des ganzen Areals nach 2021 ist noch nicht entschieden.

Vorschau

Kleiner Terminüberblick

Literaturkreis mit neuer Lektüre
Der Literaturkreis lädt ein, den Roman „Was vom Tage übrigblieb“ von Kazuo Ishiguro mitzulesen. 1989 erhielt er für seinen Weltbestseller, der von James Ivory verfilmt wurde, den Booker Prize. Er ist als Taschenbuch im Heyne-Verlag und als Schulbuch (Taschenbuch) erhältlich. Es ist das kritische Portrait einer von Klasse und Hierarchien geprägten Gesellschaft und eine bittersüße Liebesgeschichte, erzählt von einem, der seinen Stand nie hinterfragt und der nie auch nur geahnt hat, dass er liebte.
Der Austausch darüber ist am Freitag, 15. Juni um 19.30 Uhr im Andreasgemeindehaus vorgesehen. Auskunft und Leitung bei Heidemarie Eckle.
 
„Das Lied des Hirten“ im Austausch
Die Frauengruppe „Lesefreude“ trifft sich am Mittwoch, 20. Juni, zum Austausch über das Buch „Das Lied des Hirten“ von den Schwestern Betsy Duffy und Laurie Myers. Beginn ist um 19.30 Uhr im Kleinen Saal des Andreasgemeindehauses. Die Leitung haben Pfarrerin Regina Lück und Simone Funk aus Eningen. Interessierte können mit der neuen Lektüre gerne einsteigen.

Sonntag, 24. Juni: 19.30 Uhr Offener Abend mit Prediger Jürgen Grauer von der Neuapostolischen Kirche.
„Was sie schon immer von der Neuapostolischen Kirche wissen wollten“, Andreaskirche UG.

Seniorenausflug im Juli
Das Schloss in Bad Urach, sowie das Stift Urach sind die nahe beieinander gelegenen Ziele des Seniorenausflugs am Dienstag, 24. Juli. Waren Sie schon mal im Schloss in Bad Urach? Wenn nein und wenn ja, wird das ein lohnendes Erlebnis, zumal wenn man geführt wird. Im Stift nehmen wir den Kaffee ein und erfahren am Ende noch ein bisschen über die wechselvolle Geschichte des Hauses. Reisebegleiterin ist Pfarrerin Regina Lück und das Team der Seniorenarbeit.
Für die Fahrt haben wir einen Reisebus mit 30 Plätzen gebucht. Abfahrt am 24. Juli am Kirchenparkplatz um 13.30 Uhr, mit Möglichkeit, bei Bedarf in der Wenge einzusteigen. Rückkehr in Eningen gegen 17.50 Uhr. Für die Fahrt und den Eintritt erbitten wir eine Kostenbeteiligung von 12 €; Kaffee und Kuchen gehen auf eigene Rechnung.
Um planen zu können, bitten wir alle, die daran teilnehmen möchten, sich baldmöglich anzumelden. Anmeldungen nehmen Doris Nabholz oder das Gemeindebüro Telefon 8 11 83,
Mail: gemeindebuero.eningen@elkw.de, entgegen.

  
Über den Kirchturm hinaus
 
Beschenkt! Gesandt, lernbereit, weltweit: Landesmissionsfest in Bad Urach
Gar nicht weit weg, nämlich in Bad Urach, findet das zweitägige Jahres-Missionsfest unter dem Motto: „Beschenkt!“ statt. Beginn ist am Samstag, 16. Juni um 11 Uhr mit Orgelmusik, das Ende am Sonntag mit dem Abschlussgottesdienst um 14.30 Uhr in der Amanduskirche und anschießendem Kaffee und Hefezopf.
Geboten werden Gottesdienste, Musik, ein Chorkonzert (Sa. 20 Uhr), Abendgebet, eine Missionsausstellung mit vielen Ausstellern, Impulsreferate, ein Bühnenprogramm im Freien – u. a. mit Yassir Eric, und verschiedenen Seminare. Alles ist dicht beieinander – im Stift Urach, der Amanduskirche und davor auf den Plätzen.
In der Barbara-Gonzaga-Schule ist am Sonntag, 17.6. auch das Kindermissionsfest ab 10 Uhr, unter anderem mit Spielstraße.
Mit dabei sind viele Prominente, darunter Landesbischof Frank Otfried July, Partnerschaftsgäste aus Tansania und andere. Der Fußballstar Cacau ist angefragt.
Näheres finden Sie in den maigrünen Programmheften in Kirchen und unter www.landesmissionsfest.de.
 
Gemeindereise „Auf den Spuren von J.S. Bach“ 30. Oktober bis 4. November
Die Evangelische Kirchengemeinde Reutlingen West-Betzingen lädt ein, bei ihrer Gemeindereise mitzufahren. Sie führt an Orte, in denen Johann Sebastian Bach gewirkt hat. Die Reisebegleitung hat Martin Burgenmeister, Pfarrer an der Christuskirche Reutlingen. Telefon (07121) 33 43 26 und Pfarramt.Reutlingen.Christuskirchedontospamme@gowaway.elkw.de. Faltblätter mit Anmeldeabschnitt liegen in der Andreaskirche aus.

Jahresfest der Bruderhaus-Diakonie
Am vierten Sonntag im Juni steigt immer das Jahresfest der Bruderhaus Diakonie. Auftakt ist am 24. Juni mit einem Gottesdienst um 10 Uhr mit Pfarrer Steffen Kern im Festzelt.
Danach beginnt auf der Hauptbühne das vielfältige Programm für die ganze Familie: mit Musik, Clownerie, Rhythmik-, Tanz- und Capoeira-Darbietungen. An verschiedenen Stationen finden Kinder aller Altersstufen zahlreiche Angebote.
Mitarbeiter und Klienten backen und kochen für die Besucherinnen und Besucher Bio-Backwaren, Maultaschen, frische Salate, Schnitzel und Vegetarisches aus der Bio-Küche. Auch Werkstatt-Produkte werden verkauft.
Ein Höhepunkt der Veranstaltung ist um 14 Uhr die Gesprächsrunde zum Thema: „Umgang mit digitalen Medien: aber richtig!“ Ein Flyer liegt in Kirchen und Gemeindehaus aus.
 
Stifte machen Mädchen stark
Sammelaktion für ein Projekt des Weltgebetstags

Unsere Kirchengemeinde beteiligt sich an einer Sammelaktion des Weltgebetstags. Für je15 Kilogramm ausgebrauchte bzw. leere Schreibgeräte, die recycelt werden, werden 15 Euro an das Spendenprojekt im Libanon gespendet. Dadurch wird ermöglicht, dass in einem Flüchtlingscamp im Libanon 200 syrische Mädchen Schulunterricht erhalten. Ein Team von Lehrerinnen und Psychologinnen wird davon bezahlt, und für 450 Stifte kann ein Mädchen mit Schulmaterial ausgestattet werden
In den Räumen der Andreaskirche stehen demnächst Sammelboxen, in die Sie bitte Kugelschreiber, Gelroller, Marker, Filzstifte, Druckbleistifte, Korrekturmittel (auch Tippex-Fläschchen), Füllfederhalter und Patronen, auch Metallstifte werfen.
Leider nicht akzeptiert werden: Bleistifte, Buntstifte, Klebestifte, Radiergummis, Lineale, Druckerpatronen und Scheren.

 

 

Meldungen aus unserer Kirchengemeinde | zum Archiv rechts "alle" anklicken

14.06.18 „Ein Schiff, das sich Gemeinde nennt“

Das Gemeindeforum am 6. Juni bildete den Auftakt für die in diesem Jahr anstehende Visitation unserer Kirchengemeinde. Über 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Interessierte hatten sich im Andreasgemeindehaus eingefunden. Unter ihnen auch Bürgermeister Alexander Schweizer sowie seine...

mehr

14.06.18 Laufen für einen guten Zweck – Team der Kirchengemeinde beim Charity-Lauf

Mit einem Team, bestehend aus 13 Personen, trat die Evangelische Kirchengemeinde beim Chartiy-Lauf 2018 im Arbachtalstadion an. Unter dem Motto „Kirche bewegt sich“ liefen die Teilnehmer 197 Runden für einen guten Zweck.

Zuvor feierten sie zusammen mit vielen weiteren Teilnehmern einen ökumenischen...

mehr

11.05.18 Abschied vom Johanneshaus

Am vergangenen Sonntag feierte die evangelische Kirchengemeinde mit einem bewegenden Gottesdienst Abschied vom Johanneshaus. Pfarrerin Regina Lück sprach über Abschied und Neubeginn. Sie nannte das Johanneshaus, einen „durchbeteten

Raum“. Sie sei dankbar für alle Menschen, die das Haus belebt...

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Pfarrer statt Weltmeister

    Die Fußballweltmeisterschaft hat er wirklich nur ganz knapp verpasst. Hätten seine Eltern ihn damals kicken lassen und nicht zum Geige spielen verdonnert, hätte der heutige Rundfunkpfarrer mehr als nur Pflichtspiel in seiner Karriere absolviert. Ein Halbzeitpausenfüller von Andreas Koch.

    mehr

  • „Die Angst ist das Schlimmste“

    In Deutschland wurden vergangenes Jahr 5,76 Millionen Straftaten begangen. Viele Opfer leiden noch lange unter den Folgen. Im Gespräch mit Tätern können sie das Geschehene bei dem Projekt „Opfer und Täter im Gespräch“ im Seehaus Leonberg aufarbeiten und diese mit ihren Gefühlen konfrontieren.

    mehr

  • Das pure Leben

    „Im Verwaltungsrecht ist das Leben pur abgebildet, freilich übersetzt in die Sprache rechtlicher Regeln.“ Das sagt Dr. Rüdiger Albrecht. Er ist Vorsitzender Richter des Kirchlichen Verwaltungsgerichts der Landeskirche im Ehrenamt. Stephan Braun hat mit ihm gesprochen.

    mehr