Konfi-Wochenende im Andreasgemeindehaus

Am zurückliegenden Wochenende wären wir eigentlich mit den Konfirmandinnen und Konfirmanden auf dem Georgenhof bei Pfronstetten gewesen. Corona hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht und wie so oft im letzten Jahr musste ein Plan B her. So haben wir uns in zwei verschiedenen Gruppen zeitversetzt im Andreasgemeindehaus und in der Andreaskirche getroffen. Mit großer Begeisterung waren auch die Konfi-Begleiterinnen und -Begleiter am Start und unterstützten uns Hauptamtliche.
Den Auftakt bildete eine kleine Nachtwanderung zum Lindenplatz – immer paarweise – mit Erfahrungen von Dunkelheit, Kerzenlicht und Bibelworten.
Am Samstag konnten vier Konfirmandinnen in der Bäckerei Sautter 120 Brote backen, die gegen eine Spende im Familienkreis und an die Gottesdienstbesucher am Sonntag abgegeben wurden. 751 Euro kamen dabei zusammen. Vielen Dank für alle Spenden und besonders an Anika Schäfer, die den Anstoß zur Aktion gegeben hatte!
An 16 Stationen beschäftigten sich die Konfis mit Kern-Texten wie Psalm 23, Zehn Gebote, Glaubensbekenntnis und Taufbefehl. Die Jugendlichen konnten eine Konfi-Kerze gestalten und im eigens dafür aufgebauten „Studio“ mit Jugendreferent Manuel Uzelmaier und Vikarin Claudia Weißbach Videos für den Ostergarten aufnehmen.
Der Gottesdienst am Sonntag mit Beteiligung von drei Konfirmandinnen bildete den Abschluss des gelungenen Konfi-Wochenendes. Jetzt hoffen wir sehr, dass die Konfirmation am 2. Mai wie geplant stattfinden kann.