08.07.15

Gemeindebrief Sommer im Kasten

Der Sommergemeindebrief ist in den Briefkästen.

Eine fröhliche Schar von Helfern traf sich am Morgen zum Adressieren der neuen Gemeindebriefe. Mit ihrem sommerlich frischen gelb und rot bringen die gedruckten Boten die frohe Botschaft, jede Menge Informationen aus dem vielfältigen Gemeindeleben und den Ausblick auf die Termine im Sommer und Herbst. Beigelegt sind die Briefe mit den Projekten für die freiwillige Spenden. Darunter die Stelle des Jugendreferenten, die Lautsprecheranlage für die Andreaskirche, den behindertengerechten Zugang zum Andreasgemeindehaus und die neue Kinderspielecke in der Kirche. Zur Finanzlage der Gemeinde sagte Pfarrer Johannes Eißler: "Wir rechnen noch mit zwei guten Jahren. In denen wollen wir unsere Rücklagen auffüllen und notwendige Sanierungsarbeiten wie die unteren Bereiche im Gemeindehaus durchführen." In den voraussichtlich folgenden mageren Jahren für die Landeskirche bis Mitte der 20er Jahre des Jahrhunderts müsse dann davon gezehrt werden, um unter anderen die Pensionen der dann in den Ruhestand gehenden Pfarrer zu finanzieren. "Mit der Freiwilligen Jahresspende helfen Sie uns, unsere Aufgaben wahr zu nehmen. Dafür danke ich Ihnen im Namen unserer Gemeinde."

Den Gemeindebrief finden Sie in Ihrem Briefkasten oder in den nächstren Tagen auf der Homepage zum nachlesen als pdf-Dokument