11.07.15

Therapeutisches Malen tut der Seele gut

Therapeutisches Malen Psalm 23 - verschiedene Facetten: Beschwerendes, Stärkendes. "Mein Wohlfühlort" - wie sieht er aus?

Eine sensible, die Seele ansprechende und durch das eigene Tun, Sehen und Hören ganzheitliche Form des Umgangs - das Angebot therapeutischen Malens im Johanneshaus war für die neun Teilnehmerinnen wertvoll. Gespräche über das Erlebte und Impulse regen an und zeigen heilende Wirkung.

Sich zu öffnen war möglich durch den Schutz der geschlossenen Gruppe. "Eine für mich eine wertvolle Zeit und gute Erfahrung", stellte eine der Teilnehmerinnen nach den vier Stunden fest. Therapeutisches Malen gibt der Seele Ausdrucks-möglichkeiten und stärkt ihre Kraft.


Das Seminar wurde angeboten von Kunsttherapeutin Gabi Bürkle und der christlichen Lebensberaterin Charlotte Hummel.