Aufbau des Ostergartens 2014

Auch in diesem Jahr gibt es wieder einen Ostergarten rund um die Andreaskirche. Ab dem Palmsonntag lädt er wieder ein, die verschiedenen Stationen zu Passion, Ostern und aus dem Leben Jesu anzuschauen.

 

Am Samstag, 12. April, findet von 14 Uhr bis ca. 17 Uhr der Aufbau statt.

 

Außer Kinder, Teenies und Konfirmandinnen und Konfirmanden sind auch erwachsene Helferinnen und Helfer willkommen. 

 

Wie jedes Jahr muss kontrolliert werden, ob die Figuren noch in Ordnung sind oder ob sie neue Haare und Kleidung brauchen. Teilweise müssen Gesichter wieder nachgebessert werden. Auch neue Figuren können hinzukommen.

Im Freien werden die Stadtmauern aufgebaut, Häuser für die Stadt Jerusalem teilweise erneuert oder ganz neu hergestellt.

 

Wir arbeiten unter anderem mit Leichtbetonsteinen (Ytong), die sich mit Hammel, Meißel, Schraubenzieher oder Feile (bitte selbst mitbringen, wenn möglich, mit Namen versehen) bearbeiten lassen.

Übrigens: Es staubt ganz schön, deshalb bitte alte Kleidung anziehen!

 

Bevor es an die Arbeit geht, treffen sich alle Helfer in den unteren Räumen der Andreaskirche zu einem gemeinsamen Beginn.

 

Für eine Stärkung ist ebenfalls gesorgt. In einer gemeinsamen Pause gibt es dann traditionell Hefezopf und etwas zu trinken.

 

Da unser Eninger Ostergarten inzwischen mehr als 15 Stationen umfasst, können wir auch die Unterstützung von Erwachsenen brauchen, d.h. auch Großväter und Großmütter, Mamas und Papas, Tanten und Onkel und… sind herzlich willkommen.

 

Wer noch weitere Fragen hat kann sich gerne an Ingrid Schaar wenden.

 

Am Karfreitag laden wir um 15 Uhr zu einem Kreuzweg durch den Ostergarten ein. Dieser Kreuzweg richtet sich vor allem an Familien.